Header_Petra.jpg
BALLSPORT
FITNESS UND GESUNDHEIT
STONEEXPERTS TRAILRUN
KINDER UND JUGENDLICHE LAUFTREFF

Die dritte Herrenmannschaft der TTG Vallendar/Urbar war nach der Vorrunde mit 16:2 Punkten Tabellenzweiter der 2. Kreisklasse Koblenz/Neuwied. Lediglich dem „Überflieger“ aus Weißenthurm/Kettig, der in der gesamten Vorrunde unschlagbar war und mit 18:0 Punkten und 72:6 Spielen Herbstmeister wurde, hatte man sich beugen müssen. Somit war das erklärte Ziel der Mannschaft für die Rückrunde eine Wiederholung der Leistung und damit das Erreichen des Relegationsplatzes, um auf diesem Weg in die 1.Kreisklasse aufsteigen zu dürfen.


In der Aufstellung Chris Breidbach, Michael Scheid, Wolfgang Molzberger, Bruno Höfer und Joe Müller ging man konzentriert zu Werke und gewann die ersten 4 Spiele gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. Nach der anschließenden erwarteten Niederlage gegen den Tabellenführer war der Vorsprung zum Tabellendritten jedoch so hoch, dass bereits am vorletzten Spieltag nichts mehr anbrennen konnte. Mit einem leistungsgerechten Unentschieden gegen Mülheim/Urmitz Bhf. und einem Sieg gegen Rhens II beendete die Herren mit 31:5 Punkten die Runde und wurden Vizemeister.

Mit Spannung und gemischten Gefühlen ging es am 22.04 in die Relegation gegen den Tabellenvorletzten der 1. Kreisklasse nach Niederberg. Das Los hatte der TTG Ehrenbreitstein/Niederberg das Heimrecht zugestanden. Beide Mannschaften konnten in ihrer besten Besetzung antreten und so wurde eine spannende Partie zwischen den Kontrahenten erwartet, in der es darum ging, die Früchte der Arbeit einer ganzen Saison einzufahren.
Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:1. Die mitgereisten Anhänger unserer Mannschaft staunten jedoch nicht schlecht, als 3 Einzel in Folge mit 3:1 und das vierte Einzel mit 3:0 gewonnen wurden und die Mannschaft mit 5:1 in Führung gehen konnte. Der Gegner konnte danach durch 3 Spielgewinne gegen Chris, Wolfgang und Bruno auf 5:4 verkürzen. Die anfangs vermutete „knappe Kiste“ schien sich anzubahnen, doch Michael, Chris und Bruno gewannen recht humorlos ihre nächsten Spiele jeweils 3:0, so dass man mit 8:4 die Partie für sich entschieden hatte und den Aufstieg in die 1. Kreisklasse feiern durfte.

Eine tolle Saison ging damit zu Ende, in der Chris, Wolfgang, Bruno, Michael und Joe , sowie Stefan Mettler, Nina Machau, Claus Lohner und Ruben Scheuch, die als Ersatzspieler die Mannschaft verstärkten, eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten, bei der auch die Harmonie stimmte und das Gesellige nicht zu kurz kam. Was die Mannschaft dann auch anschließend bei „nie-mehr-zweite-Liga-Gesängen“ und mehrfachem Anstoßen auf den Erfolg unter Beweis stellte.